Stille Post 2020 ist da!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir machen die Leinen los. Wir haben Sehnsucht, Bratäpfeln und Wunderkerzen an Bord.

Auf 24 Kalenderblättern nehmen wir Kurs auf Weihnachten. Weil wir glauben: Die Geschichte vom Kind in der Krippe geht weiter.

In jedem Jahr neu, in jedem Jahr anders.

 

Jeden Tag eine Geschichte, einen Gedanken oder ein Gedicht:

Vom Engel am Dönerstand,  von Westpaketen und Ostpaketen, von großen Fragen und überraschenden Antworten. Dazu gibt es eine Postkarte. Man kann sie heraustrennen und verschicken. 24 Mal Adventspost für beste Freunde, ferne Verwandte oder fast vergessene Bekannte.

 

 

 

Zusammen haben wir Stille Post geschrieben und überlegt, geträumt, diskutiert, was uns selbst im Advent wichtig ist. Dabei haben wir 23 Kannen Kaffee und vier Flaschen Rotwein geleert (Schätzwerte). Wir sind durch unser Viertel gestreift und haben nach Motiven gesucht, die unsere Neugier und Sehnsucht wecken. Und zum Schluss haben wir die Kerze für dieses Bild angezündet. Im Juni, als die Erdbeeren reif waren. Just als Maria im dritten Monat schwanger war...


 

 

 

Stille Post gibt es direkt bei Chrismon  oder in jeder schnuckeligen Buchhandlung.