10. August 2020
Fliegen stieben ins Gesicht - ein Gedicht? So klappt das nicht. Käfer krabbeln Leute brabbeln Sonne sticht - ein Gedicht? Ist nicht in Sicht. Brauche Schatten unter Latten- zaun und Dach - das Gedicht? Das fällt wohl flach.
29. Juli 2020
Die Betonung ändern. Die Welt umrunden in meinem Zimmer. Die Auslage meiner Habseligkeiten betrachten, etwas entdecken, das längst da ist: Ein Kamm, ein Buch, ein Kissen, dich. Feinste Wahl.
11. Juli 2020
11. Juli 2020
Kippe Name, Telefon und Notizbuch aus. Dann ist der Rucksack leer. Ich lasse ihn stehen. „Du musst Wasser mitnehmen“, sagt Olga. „Was ich brauche, finde ich unterwegs.“ Ich tue so, als sei ich mir sicher. Die Sonne steht schon tief. Man bricht nicht nachmittags auf. Nachmittags kommt man an. Aber ich will nicht länger warten. Wenn ich jetzt nicht gehe, gehe ich nie. „Warum willst du eigentlich gehen?“, fragt Olga. Ich suche nach Feindseligkeit in ihrer Stimme, doch da ist nichts....
28. Juni 2020
Lieber Gott, hast du auch die Mücken lieb und die Flöhe auf meinem Hund und den fetten schwarzen Käfer und den Mann mit dem großen Mund? Und im Meer die Feuerqualle Und die Frau, die so komisch riecht Und die ekelige Schnecke Und den Dino, den’s nicht mehr gibt? Zeig mir doch, wie man liebt.
17. Juni 2020
Heidi Klum feiert Erfolge mit einer Du-bist-schön-wie-du-bist-Show. Was ist passiert? Instagram und Facebook stellen mangels Interesse ihre Dienste ein. Was ist passiert? Die Päpstin schafft ihr Amt ab. Was ist passiert? Gott veröffentlicht seine private Telefonnummer. Was ist passiert? Das Gefühl, nicht zu genügen, ist nur noch eine ferne Erinnerung. Was ist passiert? Flüge für Distanzen unter 1500 km starten nicht mehr und keinen stört es. Was ist passiert? Jeder wird von irgendwem...
12. Juni 2020
Die Hoffnung soll immer zuletzt sterben. Egal, ob Flutkatastrophe oder Lottogewinn, Hirntumor oder Liebeskummer. Immer muss sie ausharren bis zum bitteren Ende. Egal, wie hoch die Chancen stehen. Das arme Ding. Ich stelle mir vor, dass sie hier und da gern sagen würde: „Leute, es tut mir leid. Nehmt’s mir nicht übel, aber hier kann ich wirklich nichts mehr ausrichten. Lena
 wird Holger nicht küssen, auch in hundert Jahren nicht. Nicht jeder Lahme wird gehen können. Sorry.“ Sie meint...
29. Mai 2020
Nein, das ist keine Bio-Maske, sondern ein Holunderbusch. Wenn man die Nase reinsteckt, sieht die Welt gleich anders aus. Zumindest riecht sie anders: frisch, zitronig, leicht. Das ist mein Tipp gegen Corona-Blues. Das Leben war selten so viel Jetzt wie jetzt. Alle, die noch nie viel von Planung hielten, sind klar im Vorteil. Ich übe das jeden Tag und helfe mir mit einem einfachen Gedankenspiel: Je einladender ich die Gegenwart gestalte, desto mehr Lust hat die Zukunft zu kommen. Und sonst?...
24. April 2020
„Ein Glück, dass ich dich treffe“, sage ich und Gott nickt etwas zerstreut. „Geht’s dir nicht gut?“, frage ich ängstlich, denn das wäre es ja, wenn man sich jetzt auch noch Sorgen um Gott machen müsste. Deshalb rede ich lieber gleich weiter. „Es reicht, hörst du? Ich finde, dieses Virus sollte jetzt langsam mal aufgeben.“ Gott nickt und seufzt: „Das finde ich auch.“ „Dann tu was“, rufe ich, denn Seufzen hat noch nie geholfen, etwas zu verändern. „Vernichte es,...
12. April 2020
Ich färbe Eier und male in Goldbuchstaben ein A und ein O. Ich hole grüne Zweige herein, den Teig knete ich für das Osterbrot. Ich habe Öl gekauft, es riecht nach Rosen, das geht unter die Haut. Ich kenne die Gesänge, angestimmt in einer fernen Welt und ohne Ende gesungen. Dies ist die Nacht. Ich stehe auf und schleiche mich hinaus, bevor die anderen erwachen. Keine Ahnung, was ich erhoffe, aber der Morgen wird da sein, die Vögel werden da sein, und ich – ich werde auch da sein....

Mehr anzeigen