To do

Ich glaube, jeder hat am Anfang einen Auftrag bekommen. „Du sollst Else glücklich machen.“ „Du sollst Oboe spielen.“ „Du sollst die Formel für Kadmiumperoxyd erfinden.“ Dabei geht es nicht um Leistung. Es ist nicht so, dass jeder den Nobelpreis erringen muss. Die Welt braucht ein paar große Erfinder und viele kleine. Einige sorgen dafür, dass die Menschheit nicht von Viren dahingerafft wird. Andere wissen wie man eine müde Toilettenfrau zum Lächeln bringt. Welche Samen man sät, damit Blüten rostige Zäune leuchten lassen. Wie man einen Streit schlichtet, so dass sich am Ende niemand als Verlierer fühlt. Ich glaube, jeder hat einen Platz bekommen, einen großen Vertrauensvorschuss und eine Stimme, die unmissverständlich flüstert: „Bitteschön. Fang an. Du bist dran.“

Und jetzt könntest du einfach loslegen, aber dann kommt eine Menge dazwischen, eine ganze Kindheit zum Beispiel, Fußballspiele und Hausaufgaben, du gehst ins Schwimmbad, verliebst dich und versuchst, den Führerschein zu machen oder die Steuererklärung. Du musst noch Brot kaufen und Gurken und eh du dich versieht, hast du vergessen, was du eigentlich wolltest. Und dann rufen auch noch allerhand Leute dazwischen, „denk an die Familie“, „das kannst du nicht“ oder „erst die Arbeit, dann das Vergnügen“, und schon hast du ein Dutzend neue Aufträge auf dem Buckel. Und deshalb muss man manchmal einfach „Stopp“ sagen. Muss man aussteigen aus dem Alltagsbetrieb und sich in aller Seelenruhe fragen: Was soll ich tun auf dieser Welt?

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Thea (Sonntag, 08 Februar 2015 08:01)

    Auftrag:
    Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst.
    Fang bei Dir selbst an. Sei radikal, geh an die Wurzel.
    An die Wurzel aller Nickeligkeiten, aller Feindschaft, aller Unzufriedenheit,
    an die Wurzel aller Herzenswärme.
    Suche das Licht in dir.
    Leuchte, wärme, scheine. Mach die Welt ein klein wenig wärmer und heller.
    Nur für heute, nur gerade jetzt.
    Immer wieder neu.

  • #2

    Gudrun (Montag, 09 Februar 2015 09:32)

    Wie wunderbar dieser Text! Danke! Passt schön!

  • #3

    Susanne Niemeyer (Montag, 16 Februar 2015 18:06)

    Gefällt mir :-)

  • #4

    Martin (Mittwoch, 18 Februar 2015 04:03)

    Dann ist mein To do jetzt, einfach mal zu reagieren und zu sagen: Wunderbarer Text! Danke!

Au ja! Ich möchte wissen,

was es Neues gibt