Sommer

Geh aus, mein Herz, und suche Freud in dieser schönen Sommerszeit an deines Gottes Gaben.   EG 503

 

Bestandsaufnahme Sommer: Heckenrosen riechen am besten. Sogar getrocknet. Sonne ist besser als Nichtsonne. Warmer Regen ist ein Schritt in die richtige Richtung. Mittsommer ist nicht die Mitte des Sommers. Zum Glück. Rote Strandkörbe heben die Laune. Zeit zum Verlieben ist jetzt. Gerste ist vor Roggen fertig. In der Stadt ist Sommer schwieriger, aber nicht unmöglich. In Sommernächten darf man alles denken. Mücken wollen auch ihren Spaß. Drinnensein gilt nicht. Muscheln sind überschätzt. Glassteine nicht. Barfuß geht auch jenseits der 50. Den Fuchsbandwurm muss man manchmal ignorieren. Quallen sind hübsch, aber ekelig. Ostsee ist schöner als Nordsee. Ausgenommen die Inseln. Quiche auf einer Picknickdecke erhöht die Lebensqualität. Es kann auch Mettwurstbrot sein. Die Freiheit wohnt im Juli.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    gudrun (Mittwoch, 11 Juli 2012 08:59)

    .... das ist wieder so schön ! danke !

Au ja! Ich möchte wissen,

was es Neues gibt