10 Gedanken über den Tod

1. der Tod dauert länger als das Leben

2. wenn etwas länger dauert als das Leben, sollte es mindestens genauso gut sein

3. besser aber besser

4. sonst wäre der Tod ein Spielverderber

5. und wer mag schon Spielverderber

6. vielleicht ist er so ähnlich wie Mama, die einst "reinkommen" rief, wenn es Abend wurde

7. erst wollte man nicht

8. weil die anderen noch länger spielen durften

9. aber dann war es doch nicht so schlimm

10. denn es gab Nutellabrot und Milch nach dem Baden und mit etwas Glück durfte man in eine Decke gehüllt vorm Fernseher essen und hatte plötzlich vergessen, was man verpasste

 

* mehr Sachen unter www.10sachen.wordpress.com

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Karl-Martin Voget (Dienstag, 20 Mai 2014 01:11)

    Ich bin durch die Lesezeiten im ERF auf Ihr Buch "Zimmer frei im Paradies" aufmerksam geworden (werde ich mir unbedingt kaufen!) und dadurch auch auf diese Seiten - hoch spannend, unterhaltsam, nachdenklich machend usw ...
    Ich komme bestimt öfter wieder heirher und habe für diesmal nur eien Frage: dürfte ich diesen Text und den über den Schmetterling in unserem Gemeindebrief verwenden (natürlich mit Hinweis auf die Quelle)?

  • #2

    * freudenwort (Dienstag, 20 Mai 2014 12:03)

    Lieber Karl-Martin Voget,
    danke für die Blumen :-) Freut mich, dass Ihnen meine Texte gefallen!
    Sie können gern diesen und den Schmetterlingtext gern mit Quellenangabe - am einfachsten meine Homepage - für Ihren Gemeindebrief verwenden. Viel Freude Ihren Leser.innen und herzliche Grüße von der Elbe!
    Susanne Niemeyer

  • #3

    Karl-Martin Voget (Dienstag, 20 Mai 2014 15:08)

    Herzlichen Dank. Der Schmetterling wird im nächsten Brief (nach den Sommerferien) erscheinen, die 10 Gedanken zum Tod voraussichtlich in der letzten Ausgabe des Jahres im November.
    Herzlcihe Grüße von der Leine ;o)

Au ja! Ich möchte wissen,

was es Neues gibt