Hast du was?

Frau Kleinmünzer saß am Frühstückstisch und starrte in ihren Kaffee. Herr Kleinmünzer, jahrelang geschult im Zusammenleben mit seiner Frau, merkte sofort, dass etwas nicht stimmt. 

 „Liebes“, fragte er, „hast du was?“ „Ach“, seufzte sie, „ich mache mir Sorgen.“ Herr Kleinmünzer 

sann ihren Worten eine Weile nach. „Liebes“, setzte er dann abermals an, „wenn du sagst, du 

machst dir Sorgen, dann heißt das ja, dass sie noch gar nicht da sind.“ 

Seine Frau hob ihren Kopf. Sie kannte die sonderbaren Gedankengänge ihres Mannes. Also fragte sie: „Was willst du damit sagen?“ „Nun“, führte ihr Mann vorsichtig seinen Gedanken weiter, „hast du gern Sorgen?“ „Natürlich nicht!“ Nun wurde es ihr bei aller Liebe aber doch zu bunt. Doch er hob beschwichtigend seine Hand und fuhr fort. „Du machst also etwas, das du nicht gern hast. Du würdest die Sorgen, sobald sie da sind, sogar am liebsten wieder abgeben.“ „Natürlich! Wer würde das nicht?“ 

 „Ja siehst du, Liebes, ich denke mir nur: wenn man sich etwas macht, das man gar nicht mag und das man am liebsten gleich wieder abgeben wollte, dann ist das nicht besonders logisch. Die Sorgen nützen ja auch gar nichts. Sie stehen einfach groß und breit im Raum und versperren dir die Sicht. Du könntest dir also einen Arbeitsschritt sparen und gar nicht erst anfangen, dir Sorgen zu machen. Stattdessen könntest du etwas anderes machen. Eine Freude zum Beispiel. Du könntest dir oder mir eine Freude machen. Wäre das nicht viel schöner?“ 

 

NDR 2, Radiokirche: Moment mal!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Birgit (Mittwoch, 25 Juni 2014 09:59)

    Liebe Frau Niemeyer,
    das ist der erste Kommentar, den ich überhaupt in meinem Leben im Internet abgebe. Aber ich möchte Ihnen sagen, dass ich mir mit dem Lesen Ihrer Seite immer eine Freude mache. Sie tun mir immer sehr gut. Danke.

  • #2

    Susanne Niemeyer (Mittwoch, 25 Juni 2014 18:45)

    Liebe Birgit,
    danke für den Kommentar. Und dazu noch Ihren ersten. Ich fühle mich geehrt :-)
    Schön, dass Ihnen meine Seite gefällt. Mir macht sie (meistens) auch Spaß. Sehr herzliche Grüße von der Elbe und weiterhin Freude beim Lesen!

  • #3

    Iris (Dienstag, 22 Juli 2014 10:24)

    Hallo Susanne,

    was für ein toller Beitrag. Wie viel einfacher wäre für viele das Leben, wenn sie dies beherzigen würden.

    Liebe Grüße an die Elbe

  • #4

    Susanne Niemeyer (Donnerstag, 24 Juli 2014 11:50)

    Liebe Iris,

    ja, das stimmt wohl. Ich über selber noch ;-)

Au ja! Ich möchte wissen,

was es Neues gibt