Weiterschreiben

"Was macht ihr da eigentlich?" Das war die meistgehörte Frage. Von den anderen, denen, die nicht mitgeschrieben haben, sondern einfach Urlaub machten. Gewandert sind, Yoga gemacht haben oder die Nase in die Sonne hielten, die schwedische oder die türkische. Wir dagegen saßen im Gras, am See, unter Feigenbäumen, im Café, im Sonnenaufgang, in der Hängematte, im Kanu und schrieben. Und lachten. Lachten ziemlich viel. Warum man nun freiwillig in seinem Urlaub über einem schmalen Heft brütet, das war das Rätsel. Ich sag's mal so:


Ich schreibe, damit mir nicht langweilig wird. Nicht, dass die echte Welt, die wirkliche Welt so uninteressant wäre, aber manchmal ist eben einfach Dienstag und der Himmel ist bewölkt und irgendwer muss die Wäsche machen. Dann hilft schreiben. Also nicht, um die Wäsche fertig zu kriegen, sondern um diesen Dienstag doch noch zu etwas Besonderem zu machen. Da tut sich auf diesem weißen Papier eine unendliche Freiheit auf, in der alles, aber auch wirklich alles möglich ist.


Am Ende bleibt ein Heft voller Polaroids aus Buchstaben. Das kann man mitnehmen in den Alltag, für die Dienstage und auch sonst. Schön war's mit so ausnehmend netten Mitschreibern und Mitschreiberinnen. Und das sage ich nicht, weil ich es sagen muss, sondern weil es wirklich so ist. Das Beste: Nächstes Jahr geht es weiter. Ich freue mich jetzt schon.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Hasenherz (Mittwoch, 07 Oktober 2015 15:13)

    Liebe Susanne-so schön,dass du wieder "schreibend" da bist. So vieles ist passiert in deiner Abwesenheit- viele Menschen sind von weither in unser Land gekommen und meine Aufmerksamkeit ist ganz bei ihnen. Mitleid, Ratlosigkeit und Sorge belagern mich- ja, schreibend meine Gedanken ordnen, mich auszutauschen wäre fein.....................liebe Grüße und willkommen im Alltag( mal aufregend, mal grau) !!!

  • #2

    * freudenwort (Montag, 12 Oktober 2015 09:47)

    Hallo Hasenherz,
    danke für den Willkommensgruß. Der Alltag ist hier gerade sonnig :-)
    Schreiben ist ja eigentlich nichts anderes als Buchstaben zu ordnen. Viel Erfolg dabei - und Spaß sowieso - und ein paar erhellende Ideen.
    Alles Gute, Susanne
    PS: Zum Zusammenschreiben gibt es auch 2016 ein paar spannende Seminare: www.freudenwort.de/seminare

Au ja! Ich möchte wissen,

was es Neues gibt