Was das Leben lebenswert macht

Sich schlaftrunken am Duft des Duschgels erfreuen. In Schreibschrift schreiben. Sprudelndes Wasser trinken. Eine Uhr, die nur in etwa die Zeit angibt. Zuversichtlich sein. Durch die Sonne blonder werdendes Haar. Die Erfindung von Skype. Jemanden singen hören. Früh morgens auf sein und sich als einzige wähnen. Das Fell einer Katze. Höflichkeit. Tee im Allgemeinen und Kluntjes und Sahne im Besonderen. Alte Räume betreten und sich vorstellen, dort gelebt zu haben. Keinen Fußball mögen müssen. Himbeeren im Wald finden, ohne nach ihnen gesucht zu haben. Von einer Reise zurückkehren und die Blumen leben noch. Keine Angst zu haben, dass jemand schießt. Freunde, mit denen es nichts ausmacht, ein halbes Jahr zu schweigen. Mittsommer. Im Feuer gegarte Kartoffeln mit Butter auslöffeln. Saubere Fingernägel. Nachlassender Regen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Neli (Sonntag, 19 Juni 2016 16:23)

    ...mein Schaukelstuhl im Wintergarten, dicker Milchschaum auf dem Cappuccino, ein gutes Hörbuch, 5000 Schritte durch Feld und Flur...

Au ja! Ich möchte wissen,

was es Neues gibt